Lemförde - Doppelter Fehlalarm im Haus Waldblick

Drucken

Samstag, 15. November 2014
Ein doppelter Fehlalarm im Haus Waldblick an der Lemförder Hauptstrasse rief die Feuerwehren aus Lemförde, Querheim und Stemshorn auf den Plan.

Um 10.30 Uhr löste die Feuerwehr- und Rettungsdienstleitstelle Sirenenalarm für alle drei Ortswehren aus. Alle angeforderten Einsatzkräfte brauchten allerdings nicht mehr auszurücken, da die Leitstelle einen Fehlalarm bestätigte. Die Brandmeldeanlage wurden von Kameraden der Ortswehr Lemförde wieder “scharf” geschaltet. Es waren über 40 Kameraden im Einsatz.

Nachdem fast alle Kameraden wieder zu Hause waren, piepten nach wenigen Minuten die Funkmeldeempfänger erneut. Auch jetzt hatte die Brandmeldeanlage im Haus Waldblick wieder ausgelöst. Da ein Fehlalarm nicht bestätigt wurde, rückte das Lemförder Tanklöschfahrzeug umgehend aus. Nachdem die eingetroffenen Einsatzkräfte eine unklare Lage vorfanden und ein Brand nicht sicher ausgeschlossen werden konnte, wurde erneut Sirenenalarm für die Lemförder Ortswehr ausgelöst. Nach intensiver Suche im Gebäude auch unter zur Hilfenahme der Wärmebildkamera konnte glücklicherweise kein Feuer festgestellt werden. Die Einsatzkräfte übergaben die Einsatzstelle dem Betreiber und konnten wieder einrücken.
Der Einsatz für die 17 Feuerwehrleute war gegen 13.00 Uhr beendet. (ms)

Monday the 1st. Design: Hostgator Coupon. Samtgemeindefeuerwehr "Altes Amt Lemförde"
Copyright 2012

©