Lemförde - Elektrogerät brannte in Wohnung im Wohnpark 1

Drucken

Sonntag, 27. Dezember 2015
Die Alarmierung der Ortsfeuerwehren Lemförde und Marl erfolgte um 19:09 Uhr mit dem Einsatzstichwort: "Auslösung Brandmeldeanlage Wohnpark 1."

Als die ersten Kräfte die Einsatzstelle erkundeten, stellten sie fest, dass ein Elektrogerät in einer Wohnung im 1. Obergeschoß aus bislang nicht geklärten Gründen brannte und eine starke Rauchentwicklung verursachte. Der Bewohner konnte sich rechtzeitig retten.
Ein Trupp unter Atemschutz holte das Gerät aus der Wohnung und brachte es ins Freie. Mit einem Hochleistungslüfter wurde diese anschließend entraucht und belüftet. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Bewohner von der Feuerwehr aufgrund einer möglichen Rauchgasvergiftung betreut.
Neben 27 Einsatzkräften der Feuerwehren waren auch ein Rettungswagen sowie die Polizei aus Diepholz an dem Einsatz unter der Leitung von Lemfördes Ortsbrandmeister Jürgen Stegmann beteiligt, dieser wurde nach einer Stunde beendet. (ah)